Kräuter & Wurzeln im Jahresverlauf
Erkennen und Verarbeiten von Kräutern !
Weitergabe von Kräuterwissen !

Leckere und vitaminreiche Frühjahrskräuter, üppige „essbare “ Sommerlandschaften und die erstaunlichen Wurzeln im Herbst von Brennessel & Co. -kommt mit auf spannende Entdeckungsreisen durch die Natur!
Wir wollen gemeinsam mit allen Sinnen die Kräuter und Wurzeln entdecken, die es jeweils auf  und unter der Wiese, im Garten, Wald und am Bach gibt.  Warum wachsen sie genau dort? Was tragen sie in sich? Wie werden sie verwendet für Heilmittel oder leckeres Essen?
Wir schaffen die Möglichkeiten, unter Anleitung Pflanzen zu sammeln, bestimmen, verarbeiten und viel über sie zu lernen!

Die Veranstaltungsreihe im Jahreslauf soll anregen,  Kräuterwissen  in die eigene Tätigkeit und das Leben einfließen zu lassen und Raum für Austausch und viele schöne Erlebnisse bieten, Sowohl praktische Erfahrungen als auch Geschichten und theoretisches Wissen werden vermittelt, ebenso wie Methoden, sich z.B. die erarbeiteten Inhalte besser einprägen und sie spannender vermitteln zu können.
Auch mit anderen neue Perspektiven zu entdecken, sich in Gruppe wohl zu fühlen und endlich wieder mal „raus“ zu kommen, wird hier verwirklicht.

Inhalte sind z.B.:
- Kräuterwanderungen zur Entdeckung von (Un)kräutern
- Wissen zu Geschichte, Aufbau und Anwendung der Kräuter und Wurzeln
- Grundlagen zum Sammeln und Aufbewahren
- Verarbeitung zu Heil- und Nahrungsmitteln
- kreative Methoden zum Einprägen und Weitergeben des Kräuter-Wissens
- Kräuterpädagogik in der Umweltbildung
- entspannungstherapeutische Elemente in der Natur
- Anwendungsmöglichkeiten der erworbenen Fähigkeiten

Die Veranstaltungen können sowohl als zusammenhängende Fortbildung mit der Buchung aller Veranstaltung (Rabatt und Zertifikat) als auch jede für sich gebucht werden.

Frühlingskräuterzeit
7. April 2012 (Ostersamstag)

Die Kräuter, die wir im Frühjahr finden und brauchen, werden wir aufspüren, um nach dem Winter neue Kraft, Entgiftung und einen Vitaminkick zu erleben. Wir werden u.a. Löwenzahn , Sauerampfer und Vogelmiere von allen Seiten entdecken, schmecken und zubereiten. Heilende Wirkungen werden in Teemischungen und Tinkturen erfahren.
Ein Vitamin-Smoothie bildet dann den Auftakt zur Zubereitung eines leckeren Kräuter- Buffets, das allen schmeckt und gut tut.
Am Abend gibt es im Dorf ein Osterfeuer, Übernachtungen nach Absprache möglich.

Kräuteranbau mit Kräuterspiralenbau
4.-6. Mai 2012

Wir wollen gemeinsam eine Kräuterspirale bauen und dabei praktisch erleben, welchen Boden, wie viel Sonne und Wasser die einzelnen Kräuter brauchen. Wie wir diese Bedingungen mit verschiedenen Materialien wie Steinen, Sand und Lehm und der Beachtung der Ausrichtung erschaffen können und auch wie die Spirale bepflanzt und gepflegt wird,  werden wir lernen. Auch der weitere Anbau im Garten wird in Theorie und Praxis beleuchtet.
Gemeinsam gestaltete Exkurse zu den Verwendungsmöglichkeiten der einzelnen Kräuter und kreative Methoden, wie wir Sie sicher wiedererkennen, ergänzen unsere praktische Arbeit.

Sommerkräuterzeit zur Sommersonnenwende
15.-17. Juni 2012

Die Zeit um die Sommersonnenwende ist eine besondere Zeit, um Heilkräuter zu   entdecken und zu verarbeiten. Deshalb wollen wir uns hier ein Wochenende Zeit nehmen und gemeinsam die Fülle in der Sommerzeit entdecken, genießen und ein wenig davon für die kälteren Monate „mitnehmen“. Zum Beispiel werden Johanniskrautöl und Ringelblumencreme zusammengestellt und begleiten uns heilend über das Jahr. Auch Rituale mit Kräutern zur Sonnenwendezeit werden wir kennenlernen.
Ein Wochenende voller Genuss und Erleben-  ob auf einer sonnigen Kräuterwanderung, beim Anrühren von Cremes,  Naschen von Wildkräutercrèpes  und  Gundermann-Parfait,   oder beim über`s Feuer springen;-)

Winterwurzelzeit
3. November 2012

Wenn es kalt wird, ziehen die Kräuter ihre Kräfte in die Wurzeln zurück, um sie für`s nächste Frühjahr zu speichern, Wir wollen diese Kräfte gemeinsam theoretisch und praktisch aufspüren und am wärmenden Ofen eine Salbe brauen. Sie wird aus Beinwellwurzel für die Sehnen und  Knochen oder auch mit Thymian für die Atemsysteme sein. Auch eine kleine Tinktur nehmen wir mit in den Winter.  Am Ende wollen wir bei einer stärkenden Winter-Kräuter-Suppe und heißem Tee das Kräuterjahr Revue passieren lassen und Perspektiven entwickeln, das Gelernte mehr in unser Leben einfließen zu lassen.

weitere Infos:

Ort:
Torhaus Trebitz (Landprojekt 1 h südwestlich von Berlin, 3 km bis zum  Bahnhof Brück/Mark)

Übernachtung möglich 

Teilnehmendenbeitrag:

Die Veranstaltungen können sowohl als zusammenhängende Fortbildung mit der Buchung aller Veranstaltung (Rabatt und Zertifikat) als auch jede für sich gebucht werden.
jeweils 15 – 30 € pro Tag nach Selbsteinschätzung inkl. veganer und bio/regionaler Verpflegung und Materialien
Zzgl. Übernachtung im Heu, Zelt oder Gemeinschaftsschlafraum( 5-10 Euro pro Nacht)

Die Buchung der gesamten Seminarreihe kostet zusammen 80- 200 € nach Selbsteinschätzung inkl. dem „Kräuterbrief“  mit Rezepten und Übungen, einem Zertifikat über die erarbeiteten Inhalte und einem Nachtreffen im Frühjahr 2013.

Bei weniger finanziellen Möglichkeiten bitte nachfragen, Teilnahme soll nicht am Geld scheitern.

Anmeldung:
torhaus@bundjugend-brandenburg.de

In Kooperation mit der Bundjugend Brandenburg